Filmvorführung in Düsseldorf

NRW-Filmpremiere:
Silent Cells / Stille Zellen / صمت الزنازين

was passiert mit Frauen in marokkanischen Gefängnissen?

Wände aus Beton und Stille verbergen ein Tabu, das schwer zu entfernen ist. Der Regisseur Mohamed Nabil hat alles getan, um die Geschichte des marokkanischen Frauengefängnisses zu erzählen. Nach vielen Schwierigkeiten und zwei Jahren Warten auf eine Drehgenehmigung konnten er und sein Team endlich in diese geheime Welt eintauchen.

In diesem inspirierenden und bewegenden Dokumentarfilm werden die Protagonisten nicht nur durch ihre Verbrechen definiert, sondern erzählen die Wahrheit durch ihre Augen. Interviews mit ehemaligen weiblichen Gefangenen enthüllen das Unaussprechliche.Der Film wirft provokative Fragen zum Gefängnissystem und zur Gesellschaft in Marokko auf und bietet bemerkenswerte Bilder von Insassen und Gefängnispersonal.

Wir laden Sie ein bei dieser NRW-Filmpremiere dabei zu sein. Nach der Filmvorführung haben Sie die Möglichkeit mit dem Regisseur Mohamed Nabil über seinen Film und Ihre Eindrücke zu sprechen.Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse anmeldung@zukunft-plus.net erforderlich.

Weitere Infos zum Film
Trailer

Der Regisseur Mohamed Nabil lehrte vier Jahre Philosophie und Sozialwissenschaften an einem marokkanischen Gymnasium, bevor er 2001 nach Kanada auswanderte. Dort studierte er Journalismus und Politikwissenschaften in Quebec und Film Studies in Mon-treal.2005 drehte er seinen ersten Universitäts-Kurzfilm in Kanada: „Philosoph“. Seit 2006 lebt Mohamed Nabil in Berlin und arbeitet als freier Journalist, Künstler und Filmemacher. Der Dokumentarfilm „Silent cells“ über weibliche Häftlinge in marokkanischen Gefängnissen ist der zweite Teil seiner Filmtrilogie über Frauen in Marokko. Der dritte wird bald folgen.

Datum

17 Sep 2018

Uhrzeit

19:15 - 21:15

Preis

kostenlos
Düsseldorf, Bambi

Ort

Düsseldorf, Bambi
Filmkunstkino Bambi, Klosterstr. 78, 40211 Düsseldorf
QR Code

Start typing and press Enter to search